> > Serie 24 mit Jack Bauer: Alle Staffeln im Überblick

Serie 24 mit Jack Bauer: Alle Staffeln im Überblick

Die Serie 24 gilt als eine der innovativsten Dreharbeiten, die bisher für das Fernsehen produziert wurde. Bei der US-smerikanischen Serie 24 geht es darum, Terrorangriffe zu frühzeitig zu verhindern, die Attentäter ausfindig zu machen und Verschwörungen aufzudecken, die auch bis in die Reihen von Regierungsmitgliedern reichen.

Aufgebaut ist die Serie 24 bisher in 8 Staffel mit insgesamt 192 Episoden,in denen ein 24-stündigen Zeitraum dargestellt wird, der ununterbrochen und in Echtzeit verläuft. Eine neunte Staffel wurde 2014 mit einer 12-teiligen Serie 24 ins Leben erweckt, die als “Live Another Day” als Staffel benannt wird.

Apple hat dazu jetzt im iTunes Store ein exklusives Angebot: Alle Staffeln auf einen Download in HD-Qualität – für nur 74,99 Euro. Alle Staffeln der Serie 24 mit Jack Bauer – hier klicken!

Wie Streaming über iTunes funktioniert, wird unter iTunes hier erklärt. Ansonsten: Als DVD-Sammlung kann man alle 24-Staffeln bei Amazon bestellen.

Serie 24: Terrorbekämpfung auf der ganzen Welt

Serie 24 als komplette Sammlung

Serie 24 als komplette Sammlung

Die Serie 24 spielt überwiegend an Schauplätzen in der Gegend von Los Angeles in Kalifornien. Parkhäuser, Rangierbahnhöfe und Industrieregionen dienten als Kulisse für die Dreharbeiten wie gestellte Kulissen, die aus originalgetreuen Nachbauten von 3-D Bildern entstanden, wie zum Beispiel der Luftschutzbunker, der sich unter dem Weißen Haus in Washington befindet. Auch Drehorte wie Südafrika für die siebte Staffel und London für “Live Another Day” wurden als Drehorte ausgewählt.

In 24 spielt Kiefer Sutherland den Agenten Jack Bauer in jeder Folge

Als Hauptdarsteller wurde Kiefer Sutherland engagiert, der den Protagonisten und Anti-Terror-Agent Jack Bauer als einziger Schauspieler in allen Episoden spielt. Dennis Haysbert spielte Senator David Palmer, der in den Staffeln 1 bis 5 in 80 Episoden zu sehen war und damit neben Jack Bauer und seiner Film-Tochter Elisha Cuthbert alias Kim Bauer, zu den wichtigsten Darstellern gehörte.

In Deutschland hatte 24 Kultstatus – aber wenig Zuschauer

Bereits am 6. November 2001 ging die erste Episode in den USA in die Erstausstrahlung, während in Deutschland diese bis September 2003 auf sich warten ließ. Zu sehen war Serie 24 auf dem amerikanischen Sender Fox, der zeitweise bis über 13 Millionen Zuschauer in seinen Bann zog. Auch in Deutschland hatte die Serie 24 Kultstatus. Allerdings blieb die Zuschauerquote in Deutschland weit hinter den Erwartungen. Dennoch wurde die Serie 24 auf 256 Fernsehsendern weltweit ausgestrahlt und erreichte eine Zuschauerquote von über 100 Millionen. “Live Another Day konnte 2014 allerdings nur 6,3 Millionen Zuschauer in den USA dazu bewegen, die neuste Staffel anzuschauen.

Mit dem Golden Globe Award und dem Emmy Adward wurde 24 als beste Dramaserie und Kiefer Sutherland als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Weitere Ehrungen erfolgten durch das American Film Institute, den Screen Actors Guild Award, das Fernsehfestival Monte Carlo, und viele mehr.

Kritiker einig: Die Serie 24 muss man gesehen haben

24 muss man gesehen haben, denn durch den Echtzeit-Aufbau verleiht sie das Gefühl direkt dabei zu sein, und die Handlung erhält einen Charakter, als würde er sich tatsächlich so abspielen. Zudem ist die Handlung zwar frei erfunden, doch gibt sie zahlreiche Situationen wieder, die heute ein Thema in der Welt sind, wie zum Beispiel der islamistische Terror im Nahen Osten. An Spannung ist 24 kaum zu überbieten und lässt sich in die Genre von Dramen ebenso einsortieren wie in den Thriller- und Action Bereich. Damit ist für jeden etwas dabei:

  • Ein Gastauftritt des republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain überraschte in der Episode am fünften Tag zwischen 13.00 und 14.00 in “Live Another Day”.
  • Der Deutsche Schauspieler Jürgen Prochnow, bekannt aus “Das Boot”, spielte an der Seite von Jack Bauer einen gejagten Boss der Mafia in der achten Staffel.
  • Kiefer Sutherland ließ vor allem seine weiblichen Fans lange auf “nackte Tatsachen” warten, doch in der siebten Staffel und 16. Episode kurz vor Mitternacht war es dann endlich so weit: Jack Bauer zeigte nackte Haut.

Während die Los Angeles Times 24 Stunden mit Jack Bauer als übertrieben, aber fesselnd beschreibt, zeigte sich das Schweizer Medienheft begeisterter und nannte die 24 Serie als eine der unterhaltsamsten und spannendsten Fiktion der Gegenwart. Allerdings steht die europäische Medienwelt der Serie Jack Bauer kritischer gegenüber. Die englische Fach-Zeitschrift “The Indepentent” nennt die Echtzeit-Idee als eine absurde und unrealistische Darstellung. Das New York Magazine hingegen erwähnte negativ, dass Tatorte spät erreicht würden, obwohl aufgrund von Überwachungskameras und mobilen Telefonen die Agenten stets bestens in der Serie 24 informiert wären und darunter die realistische Darstellung leiden würde.

Staffel 1:

An dem Tag der Vorwahlen zum US-amerikanischen Präsidenten in Karlifornien beginnt die erste Episode. Jack Bauer soll den Präsidentschaftskandidaten David Palmer vor einem Attentat schützen. Es wird eine Verschwörung vermutet, die Jack Bauer aufdecken und vor allem verhindern soll. Im Laufe der Handlung fallen die Tochter Kim und die Ehefrau Teri von Jack Bauer in die Hände der Verschwörer. Dabei handelt es sich um einen Racheakt an Bauer und Palmer, denen Verwicklungen in geheime Missionen auf dem Balkan durch die Verschwörer vorgeworfen werden.

Staffel 2:

1,5 Jahre nach dem ersten Tag der Serie 24 sollen die CTU-Agenten die Detonation einer Atombombe in Los Angeles verhindern. Der US-Präsident David Palmer will die Verantwortlichen finden und benötigt die Unterstützung von Jack Bauer. Gleichzeitig sollen Kriege zwischen den USA und drei Staaten des Nahen Ostens verhindert werden. Mittlerweile hat Jack Bauers Tochter Kim eine Pflegetochter aufgenommen. Sie befindet sich auf der Flucht vor deren gewaltbereiten Vater, der seine Tochter sucht.

Staffel 3:

Jack Bauer ist drei Jahre nach der letzten Staffel heroinsüchtig geworden, nachdem er verdeckt in Mexiko in einem Drogenkartell ermittelte. Er setzt eine Gruppe zusammen, um die Verbreitung eines tödlichen Virus zu verhindern. Gleichzeitig kommen private Informationen von David Palmer an die Öffentlichkeit, die unter Umständen seine Wiederwahl zum Präsidenten gefährden könnten. Auch im Fall der Viren muss Palmer handeln. Er kooperiert mit dem Terroristen Stephen Saunders, damit dieser die Viren nicht freisetzt.

Staffel 4:

Weitere 1,5 Jahre nach der dritten Staffel ist Jack Bauer mit der Tochter des US-Verteidigungsministers liiert. Sie und der Verteidigungsminister geraten in die Fänge von Terroristen und werden entführt. Jack Bauers Auftrag lautet die Befreiung der Entführten. Die Terroristen reagieren auf die Befreiungsversuche mit der Planung weiterer Anschläge auf die USA. In einem Atomkraftwerk kommt es zu Kernschmelze, der Präsident wird als amtsunfähig ernannt und diplomatische Probleme mit China treten auf.

Staffel 5:

Wieder 18 Monate nach der letzten Staffel wird Jack Bauer offiziell für Tot erklärt. Nur engste Vertraute wissen, dass Bauer lebt. Einige von Ihnen, wie auch David Palmer, werden zu Mordopfern, während Jack Bauer eine Falle gestellt wird, die ihn dazu zwingt, wieder unter den Lebenden zu erscheinen. Mithilfe von Regierungsangestellten gelingt Terroristen der Diebstahl von Nervengas, das sie zum Schutz der amerikanischen Ölindustrie in Asien einsetzen wollen. Bauers Ziel ist die Stoppung der Terroristen. Gleichzeitig versucht er die Mörder seiner Freunde und Palmers zu finden. Dabei gelangt er an Informationen, die auf eine Verschwörung innerhalb der höchsten Regierungskreise hinweisen.

Staffel 6:

Nach der fünften Staffel folgt die nächste 20 Monate später. Nukleare Sprengköpfe sollen von Terroristen in den USA zur Explosion gebracht werden. Jack Bauer ist gekennzeichnet von Misshandlungen chinesischer Gefängnisse und unterstützt dennoch die CTU bei der Verhinderung der Attentate durch nukleare Sprengköpfe. Mittlerweile hat ein Steuermodul das Interesse der Chinesen geweckt, das als Kriegsgrund zwischen den USA und Russland wirken könnte. Jack Bauer steht vor einer schwerwiegenden Entscheidung: seine Freunde oder die nationale Sicherheit?

Staffel 7:

Der Senatsausschuss kritisiert die teilweise gewalttätigen Verhörmethoden Bauers. Dieser wird anschließend als Unterstützung dem FBI zugeteilt. Ihr Auftrag ist es, sangalesische Putschisten dingfest zu machen, nachdem sie die US-Regierungs-Computerinfrastruktur durchbrochen haben. Bauer findet heraus, dass unter den Schuldigen auch engste Stabsmitglieder der Präsidentin Taylors zu finden sind. Ein Angriff auf das weiße Haus, Handel um biologische Waffen auf US-Boden und die Kooperation mit den Hintermännern von Tony Almeida, Bauers ehemaligen Kollegen, sind weitere Aufgaben, die Jack Bauer zu lösen hat.

Staffel 8:

Nachdem zwischen der sechsten und siebten Staffel die US-Regierung die CTU aufgelöst hatte, wird diese neu gegründet. Ihr Auftrag besteht darin, zusammen mit Jack Bauer einer russischen Verschwörung nachzugehen, die darauf zielt, den Islam-Führer Omar Hassan zu ermorden, wenn er sich zu Friedensverhandlungen mit der US-Präsidentin trifft. Geplant ist eine Bombe, die durch islamische Extremisten aufgestellt werden soll. Im Laufe der Staffel startet Jack Bauer Racheakte für Getötete, dessen Ableben durch die ehemalige Regierung vertuscht werden sollen.

Staffel 9 – Live Another Day:

Vier Jahre nach der achten Staffel beginnt die Serie 24 erneut und spielt in London, wo sich Jack Bauer die letzten Jahre ins Exil begabt. Eigentlich wollte sich Jack Bauer zur Ruhe setzen. Als der US-Präsident und Ex-Boss James Heller einen Staatsbesuch plant, bereiten Terroristen einen Anschlag vor. Jack Bauer steckt plötzlich wieder mittendrin. Aber auf der CIA-Fahndungsliste steht er ebenfalls.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen