> > Netflix Deutschland punktet beim Streaming

Netflix Deutschland punktet beim Streaming

Seit September 2014 möchte Netflix Deutschland aufrollen und das Geschäft mit Video on Demand neu definieren. Der Videostreaming-Anbieter gab bekannt, dass er in Deutschland, Österreich, in der Schweiz, in Belgien und Frankreich sowie in Luxemburg startet.

Mit der konkret Ankündigung hatte Netflix Deutschland sein Versprechen wahrgemacht. Der VOD-Markt ist bereitet. Mittlerweile ist die digitale Welt längst auch im Wohnzimmer angekommen: Längst vergangen sind die Zeiten, in denen man sich Filme oder Serien zwingend umständlich auf Videokassette, DVD oder Bluray ausleihen musste. Höchgeschwindigkeit-Internetanbindungen für den privaten Nutzer ermöglichen es heutzutage, die persönliche Lieblingsserie oder einen aktuellen Film per Stream direkt auf das geeignete Videogerät zu bringen.

Netflix Test: Streaming sehr leicht zu bedienen

Wie funktioniert Netflix also hierzulande? Netflix profitiert von seinen Erfahrungen mit der Technik. Tatsächlich ist Netflix sehr einfach zu bedienen. Für jedes gängige Smartphone gibt es eine Netflix App, zum Beispiel die Netflix App fürs iPhone und iPad. 7,99 Euro kostet der VOD-Dienst im Monat; der erste Monat ist kostenfrei. Jetzt kommt der Trick: Netflix bietet, während man den Film oder die Serie im Smartphone oder Tablet laufen lässt, unten rechts Knöpfe an, um alles entweder über AppleTV oder direkt auf den SmartTV zu streamen. Das ist das Neue: Aus dem Handy direkt und ohne Ruckeln aufs Fernsehgerät. Hat man eh AppleTV, geht’s noch einfacher: Innerhalb der AppleTV Welt, ist der Zugang zu Netflix integriert. Einfach anmelden – los geht’s. Das wird die deutschen Kunden überzeugen. Zumal es exklusive Filme und Serien bei Netflix gibt. Aktuell sind das zwei Dutzend.

Netflix startet mit hohen Erwartungen in Deutschland

Netflix Deutschland

Netflix Deutschland auf allen Kanälen

Die Erwartungen für Deutschland sind hoch. Netflix hat in den USA über 35 Millionen zahlende Kunden. Außerhalb der Staaten knapp 13 Millionen. In den USA zahlen die Kunden umgerechnet 5,90 Euro im Monat, um Serien und Filme online schauen zu können. Im ersten Halbjahr machte Netflix 2,6 Milliarden US-Dollar Umsatz.

In Deutschland erwartet Netflix starke Konkrrenz. Maxdome, Watchever, Videoload und Prime Instant Video (ehemals Lovefilm) haben sich über Jahre in Stellung gebracht, weil sie wussten, dass Netflix Deutschland erobern möchte. Netflix ist technisch bei Video on Demand führend.

Netflix Deutschland bedient alle technischen Geräte

Netflix bedient neben einem modernen TV auch PCs, Notebooks, Tablets, Smartphones oder geeignete Beamer, vor denen der technische Fortschritt in den letzten Jahren ebenfalls nicht Halt gemacht hat. Somit ermöglichen die verschiedenen Anbieter des Video-Online-Streamings dem Nutzer eine zuvor unbekannte Flexibilität in der Entscheidung, wo er die Inhalte, die zum Teil schon für monatliche Grundpreise für weit unter zehn Euro erhältlich sind, genießen möchte.

Für Netflix Deutschland schneller Internet-Zugang wichtig

Wer dabei allerdings das Angebot der diversen Anbieter in voller Auflösung nutzen möchte, sollte darauf achten, dass das ausgewählte Endgerät Video on Demand tatsächlich perfekt unterstützt. Hier kann im Übrigen auch eine ungeeignete Verkabelung die Videoqualität deutlich absenken. Ebenfalls wichtig ist ein genügend schneller Internet-Zugang. Bei den heute üblichen Datendurchsatzraten von 16 MBit/s und mehr bei einem herkömmlichen DSL-Anschluß stellt der Anschluß an sich aber meist kein Problem war.

Knifflig kann es dagegen beim Online-Videovergnügen werden, wenn sich mehrere Rechner bzw. Nutzer die Internetanbindung teilen: Hier wird der maximale Datendurchsatz pro angeschlossenem Gerät dann entsprechend reduziert. Dies kann zu Ruckeln oder deutlich reduzierter Bild- und Tonqualität führen. Bei der Lösung der Problems kann aber häufig z.B. ein klärendes Gespräch mit den Mitbewohnern oder aber eine entsprechende Einstellung im Router sein, die entsprechend gekennzeichnete Multimedia-Inhalte bevorzugt behandelt und mit Priorität im Netzwerk überträgt.

Netflix Deutschland punktet mit US-Filmen und Serien

Ein Vertrag mit dem auf englische Inhalte spezialisierten Videostreaming-Anbieter Netflix Deutschland könnte sich dabei für alle lohnen, die gerne bei Netflix Video on Demand amerikanische Serien und Spielfilme auf ihren verschiedenen geeigneten Endgeräten genießen möchten. Neidisch wird deshalb momentan in die verschiedenen Länder geschaut, in denen der Dienst bereits verfügbar ist. Erhoffen sich doch viele Nutzer hier ein besonders großes Angebot von hochwertigen in den Staaten produzierten Movies und Serien.

Netflix jetzt weltweit in 130 Ländern

Vom DVD-Verleiher zur Video-On-Demand-Weltmacht: der Film- und TV-Serien-Anbieter Netflix ist in 130 weiteren Ländern gestartet. Dies gab man stolz auf der CES 2016 in Las Vegas bekannt.

Netflix weltweit

Netflix weltweit

Netflix-Gründer Reed Hastings hat sich auf der CES 2016 das Beste zum Schluss aufgehoben. Während alle noch die Neuheiten verdauen, lässt er am Ende die Katze aus dem Sack. „Während ich hier stehe, schalten wir Netflix in neuen Ländern live. Wir sind jetzt in 130 weiteren Ländern der Welt zu empfangen. Wir sind jetzt fast überall – außer in China. Und auch dort hoffen wir die Leute bald von uns zu überzeugen.“

Zur Verdeutlichung empfehlen wir sich die Pressekonferenz in ganzer Länge anzuschauen. Diese findet ihr auf Youtube.

Netflix lässt die Welt mitschauen

Damit steigt Netflix zum globalen Player auf. Denn ab sofort kann das Programm auch in Indien, der Türkei, Singapur oder Polen empfangen werden. Netflix beschäftigt mittilerweile mehr als 2000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und erreicht knapp 69 Millionen Menschen. An manchen Abenden in den USA sorgt Netflix für ein Drittel des gesamten Internet-Datenverkehrs. Und so schaute im vergangenen Quartal das Publikum 12 Milliarden Stunden Film- und Serien-Material.

Vom DVD-Verleih zur On-Demand Nummer 1

Und auch in Deutschland ist Netflix mittlerweile sehr erfolgreich. Trotz kritischer Stimmen überzeugte Netflix einfach durch ein sehr gutes Angebot an exklusiven Serien und Filmen. Noch vor sechs Jahren war Netflix nur ein DVD-Verleih, der seinen Kunden Filme in roten Umschlägen mit der Post zuschickte.

Netflix hat das Fernsehen oder die Schaugewohnheiten deutlich verändert. Und damit das Publikum auch weiter versorgt wird, kauft Netflix weiter ein und produziert selbst Serien und Filme und verzichtet dabei nicht auf Stars.

Kommentare

    Eine Antwort hinterlassen