> > iTunes Test: Filme kinderleicht aufs Apple-Gerät laden

iTunes Test: Filme kinderleicht aufs Apple-Gerät laden

Seit seiner ersten Version der Multimedia-Plattform iTunes, hat das kalifornische IT-Unternehmen Apple sein Verwaltungsprogramm für digitale Musik und Filme kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert. 

Im iTunes Test zeigt sich nun, wie übersichtlich und benutzerfreundlich iTunes seit der Version 11.1.3 arbeitet und was gerade Neueinsteiger erwartet.

iTunes Test: Plastikkarten ab 15 Euro erhältlich

iTunes Test

iTunes Test

Der iTunes Test beginnt mit der sogenannten Apple-ID, einer vorher angelegten Email-Adresse, die in Verbindung mit einem Kennwort den persönlichen Zugang zur Plattform generiert und auch Voraussetzung für den späteren Kauf der angebotenen Medien ist. Wie man sich bei iTunes anmelden kann, erklärt Videostream im Detail.

Dieser Einkauf erfolgt ebenfalls digital, indem der Käufer eine einmalige Buchstaben – und Zahlenkombination in ein dafür vorgesehenes Feld eingibt, entnommen einer kleinen Plastikkarte, die im Einzelhandel (zum Beispiel bei der Post) erworben werden kann und zwar in den Werteinheiten 15 Euro, 25 Euro und 50 Euro. Nach Übertragung des Guthabens kann der Einkauf beginnen.

iTunes punktet mit Bild- und Tonqualität sowie Filmauswahl

iTunes ist auch ein Video-on-Demand-Portal und zählt hierzulande zu den größten Anbietern von Bezahl-Inhalten. Bekannt geworden ist der Anbietername mit seinem Musikvertrieb.

Doch auch was den Bereich Pay-TV betrifft, hat iTunes eine Menge zu bieten. In seinem Angebot präsentiert Apple eine Auswahl von weit über 40.000 Spielfilmen und rund 190.000 Einzel-Episoden verschiedener TV-Serien. Bei dem reichhaltigen iTunes Angebot gibt es wohl keinen Geschmack, der hier hier nicht bedient wird.

iTunes sehr komfortabel zu nutzen und bestens erklärt

iTunes Homepage

iTunes Homepage

Naturgemäß gestaltet sich die Nutzung von Apple Pay-TV Angeboten für Besitzer von Mac-Geräten besonders komfortabel, was an der speziellen Einbindung der Apple Hardware in die von iTunes bereitgestellten Dienste liegt. Apple definiert Video on Demand eben aus Kundensicht.

Deshalb steht das Angebot auch Nutzern von einem Windows PC zur Verfügung. Der iTunes Test ergab: Wer sich für iTunes entscheidet, kann sicher sein, dass er einen Anbieter gewählt hat, der ständig an der Verbesserung seines Kundendienstes arbeitet und in Abständen immer wieder mit Innovationen überraschen wird, die bei der Konkurrenz meist erst eine gewisse Zeit später erhältlich sind. So bietet das Unternehmen mit iCloud die Möglichkeit, gekaufte Inhalte von verschiedenen Geräten aus abzurufen.

iTunes: Film online schauen beim Ladevorgang

Progressives Downladen ermöglicht das Ansehen von Filmen bereits während des Ladevorgangs. Kaum zu schlagen ist das hier verfügbare Angebot an TV-Serien. Sowohl das PC Magazin als auch die Zeitschriften VideoMarkt und Audio-Video-Foto Bild vergaben in ihrem iTunes Test die Note „Gut“. Besonders die im Zusammenhang mit Apple-Geräten benutzerfreundliche Bedienung ruft bei vielen Testern immer wieder Begeisterung hervor. Auch was die Bild- und Tonqualität der Filme betrifft, bleiben kaum Wünsche offen.

Im iTunes Test Trailer vor dem Kauf anschauen

Der iTunes Test zeigt: Sämtliche Medien können im iTunes Store erworben werden, wo sowohl Musik (Rock, Alternative, Klassik, Pop, etc.) und Filme (Thriller, Komödie, Drama, etc.) in verschiedene Kategorien unterteilt sind.

Um sich vorab einen ersten Eindruck der Produkte verschaffen zu können, bietet iTunes die Möglichkeit, kleine Schnipsel der Lieder oder Ausschnitte der Filme zu hören bzw. zu sehen, um somit den Kaufentscheid zu erleichtern. Im iTunes Test zeigt sich daher einer der großen Vorteile, die iTunes gegenüber dem klassischen CD – und DVD-Handel hat.

iTunes Test: Resultat von der Datenmenge abhängig

Ist die Auswahl getroffen und der Kauf vollzogen, wird das Produkt aus dem iTunes Store kinderleicht auf das jeweilige Gerät (iPhone, iMac, MacBook, aber auch Windows-Computer) geladen. Dies dauert bei Musikdateien oft nicht länger als maximal fünf Minuten. Bei Filmdateien, die natürlich auch aus einer größeren Datenmenge bestehen, kann dies länger dauern. So zeigt sich im iTunes Test, dass der Download eines Filmes auch mal sieben bis acht Stunden dauern kann, je nach Internetverbindung.

Nach dem Download kann das Produkt abschließend noch bewertet werden, sowie innerhalb der Mediathek an einen für den Nutzer sinnvollen Platz sortiert werden.

Online-Videothek: Große Übersicht zu Video on Demand

VOD-Anbieter im Vergleich

 AnbieterTestberichtAnzahl TitelKostenBezahlmodellSeite des AnbietersAch ja…
1.MaxdomeZum Test50.000 7,99 € FlatrateZum Angebot

30 Tage kostenlos
2.Watchever
Zum Test13.000 8,99 € Flatrate30 Tage kostenlos
3.VideobusterZum Test50.000ab 0,99 €Einzelabruf

Blockbuster GRATIS leihen! Film Gutschein: 1fgrat1s! Hier einlösen!



Sonderangebote
4.iTunes
Zum Test50.000ab 0,99 €EinzelabrufZum AngebotSonderaktionen
5.VideoloadZum Test13.000ab 0,49 €EinzelabrufZum Angebotvia Telefonrechnung
6.Prime Instant VideoZum Test Lovefilm13.000ab 7,99 €FlatrateZum Angebot30 Tage kostenlos
7.NetflixTestberichtkeine Angabenab 7,99 €FlatrateZum AngebotStart asap
8.Snap SkyTestbericht5.300ab 3,99 €FlatrateZum AngebotGünstigster Anbieter
9.Magine TV

30 Tage kostenlos

Bei iTunes anmelden: Zuerst iTunes-Programm installieren

Um sich bei iTunes anzumelden, braucht man Zugriff auf seinen Computer. Das heißt: Das Recht, auf seinem Computer ein Programm zu installieren.

Das Programm heißt iTunes. Der Online-Shop, wo man später Filme und TV-Serien kaufen oder leihen kann, heißt iTunes Store.

iTunes anmelden Schritt 1: Domain eingeben

iTunes anmelden Schritt 1

iTunes anmelden Schritt 1

Auch bei Apple und seinem Programm iTunes beginnt die Anmeldung in einem beliebigen Browser, also Safari, Chrome oder Firefox. Dann die Domain eingeben: www.itunes.de. Nicht davon irritieren lassen, dass aus dieser Domain plötzlich www.apple.com/de/itunes/ Die Weiterleitung hat ihre Richtigkeit. Es öffnet sich ein Fenster mit allgemeinen Hinweisen zu iTunes. Entscheidend ist der blaue Button oben rechts, auf dem steht: „iTunes laden“. Diesen Button klicken.

iTunes anmelden Schritt 2: Anmelden für Mac OS X

iTunes anmelden Schritt 2

iTunes anmelden Schritt 2

Jetzt wird’s etwas schwierig. Entscheidend ist die linke Seite. Das Programm iTunes gibt es für Windows-Computer und für Mac-Computer von Apple. Haben Sie einen Mac-Computer, sollte links unter der Überschrift „iTunes laden“ der Hinweis „iTunes für Mac OS X“ stehen. Bitte die Email-Adresse angeben und den blauen Button „Jetzt laden“ klicken. Dann geht’s sofort bei Schritt 4 weiter.

Wer einen Computer mit dem Betriebssystem Windows hat, sollte die kleine Zeile links suchen, in der „iTunes für Windows laden“ steht, und diesen Link klicken. Dann kann man sich für Windows anmelden.

iTunes anmelden Schritt 3: Anmelden für Windows

iTunes anmelden Schritt 3

iTunes anmelden Schritt 3

Die Seite ändert sich, sieht aber täuschend ähnlich zu vorher aus. Entscheidend ist, was links unter der Überschrift „iTunes laden“ steht. Dort sollte stehen: „iTunes für Windows XP, Vista oder Windows 7“ (demnächst Windows 8). Bitte die Email-Adresse angeben und den blauen Button „Jetzt laden“ klicken. Dann geht’s sofort bei Schritt 4 weiter.

iTunes anmelden Schritt 4: Zum Download

iTunes anmelden Schritt 4

iTunes anmelden Schritt 4

Nachdem die Email-Adresse eingetragen und der Button „Jetzt laden“ geklickt ist, öffnet sich ein Fenster mit zwei Dateien. Wichtig ist die Datei mit der Aufforderung „Install iTunes“. Darauf einen Doppelklick. Das Betriebssystem lädt eine Datei herunter, die meistens in einem Ordner abgelegt wird, der „Download“ heißt. Das kann aber von Computer zu Computer, je nach Einstellung, unterschiedlich sein. Wichtig ist: Diese Datei auf dem Computer installieren und das installierte Programm iTunes anschließend öffnen. Mit Schritt 5 beginnt die eigentliche Registrierung bei Apple und iTunes.

iTunes anmelden Schritt 5: drertz

iTunes anmelden Schritt 5

iTunes anmelden Schritt 5

Ist das Programm iTunes installiert, wird ein breites Angebot von Musik, Filmen und Serien angezeigt. Wenn nicht: Dann links in der Sidebar auf iTunes Store klicken. Die Kategorien sind intuitiv auszuwählen. iTunes zeigt eine Navigation direkt über dem Angebot. Wer einen Film kaufen oder leihen möchte, muss sich bei iTunes registrieren.

iTunes anmelden Schritt 6: Anmelden oder registrieren

iTunes anmelden Schritt 6

iTunes anmelden Schritt 6

Ganz oben am Browser-Rand gibt es eine zweite Navigationsleiste. Hier auf das Wort „Store“ klicken. Hat man schon ein Konto bei iTunes, dann auf „Anmelden…“ gehen. Ansonsten zur erstmaligen Registrierung auf „Apple-ID erstellen“.

iTunes anmelden Schritt 7: Anmelden

iTunes anmelden Schritt 7

iTunes anmelden Schritt 7

Selbst wenn man sich verdrückt hat und versehentlich auf „Anmelden…“ klickte: Es öffnet sich ein Fenster, das die Anmeldung verlangt. Wer dann merkt, dass er gar keine Apple-ID hat, kann auch hier unten links auf „Apple-ID erstellen“ klicken.

iTunes anmelden Schritt 8: Apple-ID erstellen

iTunes anmelden Schritt 8

iTunes anmelden Schritt 8

Apple führt seine neuen Kunden sehr gewissenhaft durch die Registrierung. Einfach „Weiter“ klicken und die Angaben aufmerksam lesen. Dazu gehören auch die Geschäftsbedingungen.

iTunes anmelden Schritt 9: AGB akzeptieren

iTunes anmelden Schritt 9

iTunes anmelden Schritt 9

Mit einem Häkchen im freien Kästchen unten soll man die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) akzeptieren. Dafür das Feld „Akzeptieren“ klicken.

iTunes anmelden Schritt 10: Persönliche Angaben

iTunes anmelden Schritt 10

iTunes anmelden Schritt 10

Apple verlangt eine Reihe von Angaben, die zum Teil Pflichtangaben sind, und die Bezahlmethode. Das Wichtigste: Unbedingt Apple-ID und Passwort merken. Wann immer man Musik, Filme und Serien bei iTunes kauft oder leiht, auch später auf dem Smartphone oder auf dem Tablet: Diese beiden Angaben werden immer abgefordert und erlauben dann eine bequeme Bezahlung.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen