> Video on Demand

Kategorie Video on Demand

Video on Demand Vergleich der besten Online-Videotheken

Video on Demand Vergleich
Unser Video on Demand Vergleich hilft Zuschauern bei Gestalten ihres Fernsehprogramms. Die Technik ermöglicht nicht nur den Download digitalen Filmmaterials, sondern auch die direkte Wiedergabe auf dem TV-Gerät. Um den sogenannten Stream abspielen zu können, wird eine geeignete Software von bzw. der Zugang zu einem Video on Demand Anbieter benötigt. Der Video on Demand Vergleich nennt dieses VOD Anbieter und vergleicht ihre Leistungen mit Blick auf Preis, Qualität, Aktualität und Größe vom Film- und Serien-Angebot sowie Zuverlässigkeit und Datenqualität, Einfachheit der Anmeldung und Zusammenspiel mit technischen Geräten aller Art.

Video on Demand Vergleich: Was man vorher wissen muss

Zusätzlich kommt es bei Video on Demand Vergleich auf den Ratgeber-Anteil an. Video-on-Demand ist der Fachbegriff für das Online-Anschauen von digitalem Videomaterial auf Anfrage bei einem entsprechenden Anbieter im Internet. Meist werden die Videodateien direkt in einem Plug-In wiedergegeben, es kann auch vorkommen, dass eine eigene Software installiert werden muss. Die gewünschten Filme oder TV-Serien werden per Internet-Verbindung auf einen Computer heruntergeladen und können zur mehrfachen Wiedergabe gespeichert werden (Download-to-Own) oder zur einmaligen Wiedergabe erworben (Download-to-Rent). Hierbei bieten die großen Anbieter Möglichkeiten zur Abrechnung pro Film (Pay-Per-View) oder Pauschalpakete (Flatrate) an. Auch das Abspielen von Video-on-Demand auf Fernsehgeräten wird beliebter, hierbei werden die Dateien nur selten gespeichert. Wichtig ist, dass man einen Video-on-Demand Vergleich macht.

Jetzt-Video.de hilft beim Video on Demand Vergleich

Unsere Website Videostream stellt auf Jetzt-Video.de unabhängig alle Anbieter von Video On Demand im Vergleich vor. Das vorweg: Im Nutzertest einer bekannten deutschen Internetplattform für Elektronik und Medien taten sich drei Anbieter als Favoriten der Anwender beim Video-on-Demand-Vergleich hervor. Platz 1 im Nutzertest erreichte das Angebot von Maxdome, das mit 50.000 verfügbaren Titeln im deutschsprachigen Raum absolute Spitze ist und neben Blockbustern auch ein umfassendes Angebot an Serien zur Verfügung stellt. Knapp auf Platz 2 verwiesen wurde das VoD-Angebot von Lovefilm (Amazon), jetzt Prime Instant Video. Dieser Dienst bietet neben seiner Streaming-Funktion auch den Versand erworbener Filme an – quasi als Online-Videothek. Auf Platz 3 landete bei dieser Umfrage das Medienangebot des Großkonzerns Apple über iTunes. Der iTunes Store taugt neben seiner bekannten Funktion als Bezugsquelle für Apps und Musik auch als Anbieter für eine riesige Bibliothek an Filmen und Serien in HD-Qualität – diese auch in 1080p, der längst noch nicht bei allen Anbietern zum Standard geworden ist. Bedrängt wird iTunes von Watchever, das nicht nicht sehr aggressiv sein Angebot bewirbt, sondern sogar im iTunes Store von Apple vertreten ist und via AppleTV angeschaut werden kann.

Internet-Zugang beeinflusst Bildqualität bei Video on Demand

Nicht immer ist der Service der Online-Videotheken alleine entscheidend. Eine gute Bildqualität kann zum Beispiel nur gewährleistet werden, wenn der Internetzugang schnell genug ist. Optimal ist eine Geschwindigkeit von mehr als 6000 Kilobit pro Sekunde. Weil Internetgeschwindigkeit heutzutage kein Problem mehr darstellt, hat die Beliebtheit von Video on Demand (kurz: VOD) etliche Streaming-Portale ins Leben gerufen. Längst bieten auch Online-Videotheken den VOD Service an. Die Angebote unterscheiden sich nicht nur im Hinblick auf den Preis, sondern auch in Bezug auf die Verfügbarkeit von Serien oder Filmen und die Kompatibilität zu den verschiedenen Konsolen. Vor dem Kauf eines VOD Dienstes sollte daher ein Video on Demand Vergleich vorgenommen werden. Es lohnt sich!

Video in Demand Vergleich - die Anbieter im Überblick

VOD-Anbieter im Vergleich

 AnbieterTestberichtAnzahl TitelKostenBezahlmodellSeite des AnbietersAch ja…
1.MaxdomeZum Test50.000 7,99 € FlatrateZum Angebot

30 Tage kostenlos
2.Watchever
Zum Test13.000 8,99 € FlatrateZum Angebot
30 Tage kostenlos
3.VideobusterZum Test50.000ab 0,99 €Einzelabruf

Blockbuster GRATIS leihen! Film Gutschein: 1fgrat1s! Hier einlösen!



Sonderangebote
4.iTunes
Zum Test50.000ab 0,99 €EinzelabrufZum AngebotSonderaktionen
5.VideoloadZum Test13.000ab 0,49 €EinzelabrufZum Angebotvia Telefonrechnung
6.Prime Instant VideoZum Test Lovefilm13.000ab 7,99 €FlatrateZum Angebot30 Tage kostenlos
7.NetflixTestberichtkeine Angabenab 7,99 €FlatrateZum AngebotStart asap
8.Snap SkyTestbericht5.300ab 3,99 €FlatrateZum AngebotGünstigster Anbieter
9.Magine TV

30 Tage kostenlos

Besonderheiten beim Video on Demand Test

Im Nutzertest einer bekannten deutschen Internetplattform für Elektronik und Medien taten sich drei Anbieter als  Favoriten der Anwender hervor. Platz 1 im Nutzertest erreichte das Angebot von Maxdome, das mit 50.000 verfügbaren Titeln im deutschsprachigen Raum absolute Spitze ist und neben Blockbustern auch ein umfassendes Angebot an Serien zur Verfügung stellt. Knapp auf  Platz 2 verwiesen wurde das VoD-Angebot von Lovefilm (Amazon). Dieser Dienst bietet neben seiner Streaming-Funktion auch den Versand erworbener Filme an – quasi als Online-Videothek. Auf Platz 3 landete bei dieser Umfrage das Medienangebot des Großkonzerns Apple über iTunes. Der iTunes Store taugt neben seiner bekannten Funktion als Bezugsquelle für Apps und Musik  auch als Anbieter für eine riesige Bibliothek an Filmen und Serien in HD-Qualität – diese auch in 1080p, der längst noch nicht bei allen Anbietern zum Standard geworden ist. Großer Pluspunkt des Testsiegers Maxdome ist die Vereinigung von großem Angebot und großer Kompatibilität, die Erfahrungen in Testberichten zeigten, dass die Videodateien auf allen getesteten Geräten (PC, Tablet-PC, Smart-TV) wiedergegeben werden konnten. Lovefilm bietet sogar den Stream auf die Sony Playstation an, auch auf die neue PS4. Extras bietet auch der Apple-Dienst iTunes. Die Anbindung an Apple TV und auf das iPad machen diesen Provider zur Nummer 1 bei Apple-Nutzern,  Features wie Originalton für Blockbuster veredeln das umfangreiche Programm-Paket.

VOD mit Netflix und die Folgen Infografik: Die europäische Videostreaming Challenge | Statista

Vergleich bei Jetzt-Video.de ist und bleibt unabhängig

Unsere Website Videostream stellt auf Jetzt-Video.de unabhängig alle Anbieter von Video On Demand im Vergleich vor. Neben den genannten auch Videoload (Telekom), Watchever und Videobuster sowie einige jüngere VOD-Mitbewerber. Frisch auf dem Markt ist Snap: Das Angebot vereint die aktuell auf Sky und diversen Partnersender gezeigte Filme und Serien und kann für 9,90 Euro im Monat gebucht werden. Im Online Videothek Test landet der Service angesichts der kleinen Auswahl und der mangelnden Verfügbarkeit für Konsolen noch auf den hinteren Rängen. An dieser Stelle seien die großen VOD Anbieter hervorgehoben. Denn diese Nische von Online Videotheken haben mittlerweile mehrere Streaming-Portale für sich entdeckt, so dass ein Video on Demand Vergleich vor der Nutzung dieser Dienstleistung anzuraten ist. Auch diese Website, die wir Videostream genannt haben, hat sich den Video on Demand Test zur Aufgabe genommen: Die User sollen nur bei den VOD Diensten bestellen, wo sie sicher sein können, dass die VOD Anbieten den Vergleich mit Online Videotheken bestehen.

Prüfung immer wichtig: Flatrate oder Einzelabruf

Großes Plus - vor allem beim Video on Demand Anbieter Maxdome - ist die Verfügbarkeit von Filmen und Serien. Doch nicht nur die Auswahl ist wichtig, auch auf welchen Geräten die Downloads angeschaut werden können, sollte nicht außer Acht gelassen werden. Wer oft auf VOD Anbieter zugreift, sollte bei seinem Video on Demand Vergleich auf die Flatrate-Angebote achten, die explizit für regelmäßige User gedacht sind. Für Gelegenheitsnutzer eignen sich die normalen Einzelabrufe. Viele weitere Aspekte, die nicht jedem User gleich wichtig sind, runden den Service der einzelnen Anbieter ab. So stellen manche die Filme ausschließlich per TV Stream zur Verfügung, andere (zum Beispiel Lovefilm, jetzt Prime Instant Video) senden diese auch als DVD nach Hause.

Video on Demand Vergleich: Maxdome und Watchever vorne

Video on Demand Vergleich

Video on Demand Vergleich: Watchever punktet

Die gute Nachricht vorweg: Die bekanntesten und größten Video on Demand Anbieter überzeugen mit einer großen Anzahl an potenziell buchbaren Filmen. Maxdome führt das Ranking der VOD-Anbieter mit  Abstand an, können sich Kunden doch zwischen zirka 15000 Filmen entscheiden. Bei diesem Angebot kann, auch was die Kosten betrifft, allein Watchever beim VOD Vergleich mit Qualität und Quantität mithalten – ein näher Blick lohnt sich sehr. Wer die ständigen Wiederholungen zig-fach gesehener Filme im TV satt hat, findet bei Video on Demand (kurz VOD) die passende Alternative. Der Wunsch des Kunden steht dabei im Vordergrund: Die Fragen nach dem Was (Welchen Film schauen wir heute?) und Wann (Wann schauen wir ihn?) bestimmt der Film-Fan ganz allein und fordert bei einem entsprechenden Anbieter die gewünschte Unterhaltung für den Tag, Abend oder das komplette Wochenende an. Hilfreich ist ein Video on Demand Vergleich. Denn nicht immer macht nur die Masse die Klasse, wie Prime Instant Video (Lovefilm) beweist. Bekannt, beliebt und ausgezeichnet, befinden sich dennoch nur annähernd 1500 Filme im Angebot des sogar im Fernsehen mit Werbespots vertretenen VOD-Anbieters.

Maxdome im Video on Demand Vergleich

Der Dinosaurier unter den Streaming-Portalen ist die zur ProSiebenSat.1 Gruppe gehörige Plattform Maxdome: Sie ist die älteste ihrer Art. Kunden können die gewünschten Videos wahlweise kaufen oder ausleihen. Wer den Dienst häufiger nutzt, ist mit dem Abschluss eines monatlichen Abonnements für 7,99 Euro gut beraten - in der Summe fallen die Leihgebühren in der Regel niedriger aus als beim Einzelabruf. Im Video on Demand Test überzeugt Maxdome mit (1) einem satten Film- und einem starken Serienangebot, (2) einem strukturierten, übersichtlichen Aufbau der Homepage, (3) einer ganzen Reihe von Zugriffsmöglichkeiten.

Watchever im Video on Demand Vergleich

Einer der neueren Video on Demand Dienste in Deutschland ist Watchever. Sie zeichnet sich durch ein starkes Angebot an Serien aus, hat aber eine eher schwache Filmauswahl. Buchen lässt sich der Service nur in Form eines Abonnements für 8,99 Euro monatlich. Positiv fällt Video on Demand Vergleich (1) die gute Bildqualität, (2) die Vollständigkeit der Serien und (3) die besonders einfache Handhabung auf. Darüber hinaus kann Watchever auf vielen verschiedenen Clients verwendet werden.

Prime Instant Video im Video on Demand Vergleich

Prime Instant Video ist das Streaming-Angebot des Versandriesen Amazon und entstand durch eine Verschmelzung der Online-Videothek Lovefilm mit der Premium-Mitgliedschaft. Im Rahmen einer solchen Mitgliedschaft kann der Dienst für 49 Euro im Jahr genutzt werden. Alternativ kann ein monatliches Paket für 7,99 Euro gebucht werden. Im Video on Demand Vergleich punktet der Anbieter mit (1) einer großen Auswahl von Filmen und Serien, (2) der Unterstützung vieler Clients, (3) den zusätzlichen Vorteilen des Premium-Versandes. Filme können als DVD nach Hause bestellt werden.

Weitere VOD Anbieter ebenfalls getestet

Weitere Video on Demand Dienste sind iTunes, Videobuster und Videoload, die ebenfalls einem Testlauf ausgesetzt sind und auf Jetzt-Video.de vorgestellt werden. Einfach den Links folgen.

Beiträge in der Kategorie "Video on Demand"

DAZN streamt Sportfernsehen auf Knopfdruck

Gestartet ist Deutschlands neues Sportfernsehen mit Namen DAZN am 10. August 2016 und verspricht in der Eigenwerbung nichts weniger als „ein neues Zeitalter für alle Sportfans“. Die Fußball-Bundesliga, Europas Top-Mannschaften aus Spanien, Italien... mehr erfahren

House of Cards 2016: Staffelpass-Angebot bei Amazon

Jetzt wird es wieder spannend: House of Cards 2016 startet wieder auf Netflix und Amazon. Serienfans dürfen sich freuen: Als vierte Staffel ist House of Cards 2016 eine Serienfortsetzung über die kompromisslose Ausnutzung von Macht, Ehrgeiz und des... mehr erfahren

Star Wars: Hier gibt es die ersten sechs Filme

Der neuste Star Wars-Streifen "Das Erwachen der Macht" läuft in den Kinos. Ohne Vorbereitung oder gar die alten Filme geschaut zu haben, raten wir nicht dazu, den Film zu besuchen. Die Frage ist allerdings: Wo kann man sich die ersten sechs Star Wars... mehr erfahren

„The Ridiculous 6“ nicht der beste Film von Adam Sandler

Adam Sandler präsentiert mit "The Ridiculous 6" seinen ersten exklusiven Netflix-Film. Sandler's Produktionsfirma Happy Madison produzierte den Streifen nicht nur, sondern schrieb auch gemeinsam mit Tim Herlihy das Drehbuch. Schon während der Dreharbeiten... mehr erfahren

A Very Murray Christmas – Bill Murrays Weihnachtsfilm jetzt auf Netflix

Bill Murray widmet sich nach "Die Geister, die ich rief..." erneut dem Thema Weihnachten. Und wie auch in seinem Film aus dem Jahr 1988 mag er dieses Fest überhaupt nicht. Doch der Vertrag ist unterschrieben und Murray muss seine Weihnachtsshow über... mehr erfahren

House of Cards 2015: Politik-Krimi wird fortgesetzt

Die US-amerikanische Webserie House of Cards wird zu dem Genre Politik-Krimi hinzugezählt und spielt in Washington, D.C., dem Zentrum von Macht, dem Weißen Haus und all seinen Abgeordneten. Im Mittelpunkt des Geschehens steht Francis "Frank" J. Underwood,... mehr erfahren