Archiv der Kategorie: VDSL-Streaming

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für das flüssige Streaming in hoher Qualität ist eine schnelle Internet-Verbindung. Unter dem Namen VDSL werden in immer mehr Gebieten in Deutschland DSL-Leitungen angeboten, die eine Datenübertragung zumindest teilweise über schnelle Glasfasertechnik ermöglichen. Mit Geschwindigkeiten zwischen 50 und 150 MBit/s stellt das VDSL Streaming also die beste und möglicherweise auch einzige Alternative zum schnellen Glasfasernetz der Kabelanbieter dar. Voraussetzung für die Nutzung ist demnach also ein DSL Anschluss und die Verfügbarkeit von VDSL, was bei den jeweiligen DSL-Anbietern erfragt werden kann. Aber aufpassen: Nicht immer sind die Lockangebote wirklich auf Dauer günstig.

VDSL-Streaming mit 50 MBit pro Sekunde perfekt

Sofern VDSL an der eigenen Adresse genutzt werden kann, sollte unbedingt ein Preisvergleich stattfinden, um DSL günstig zu erhalten. Die Internet Geschwindigkeit für TV sollte auch mindestens 50 MBit/s betragen, um auch neben dem VDSL Streaming noch im Netz surfen zu können. Bei einer langsameren Leitung ist ein Internet Anschluss für Video on Demand natürlich auch verwendbar, zumindest HD-Inhalten können dann aber Schwierigkeiten machen.

Ebenfalls notwendig zur Verwendung von VDSL Streaming ist ein entsprechender Router, der die Signale aus dem Glasfasernetz auch verarbeiten kann. Die DSL-Provider liefern ein solches Gerät meist mit, nicht immer ist das aber kostenlos. Prinzipiell können die Kunden auch ihr eigenes Modem verwenden, welches aber auch VDSL-fähig sein muss, was bei den meisten älteren Geräten kaum der Fall ist.

VDSL Streaming: Günstige Verträge derzeit bei 1&1

Um die Verbreitung von VDSL zu erhöhen, bieten viele Provider das schnelle Glasfasernetz zu Preisen an, die sich kaum noch über jenen vom klassischen DSL liegen: Bei einem Vertrag mit einer Laufzeit von 24 Monaten müssen derzeit Kosten in Höhe von 29,99 Euro monatlich einkalkuliert werden – besonders günstig erscheinen derzeit die Angebote von 1&1, weil hier bereits eine hochwertige Fritz!Box enthalten ist. Im Tarif inbegriffen ist nicht nur die Flatrate zum Surfen im Internet, sondern auch eine entsprechende Flat zur Telefonie ins deutsche Festnetz.

Der Vergleich von DSL und VDSL – einfach per Klick

Check24 vergleicht alle Tarife und findet unverbindlich ein faires Angebot für den DSL-Anschluss – bitte hier klicken!

VDSL- und DSL-Kosten meistens für 24 Monate garantiert

Nicht selten werden diese Kosten aber nur für die Laufzeit von 24 Monaten garantiert – danach sollte im Zweifelsfall auch wirklich gekündigt werden. Außerdem haben immer mehr Anbieter wie die Telekom oder O2 Tarife mit Volumendrosselung im Angebot. Sobald ein gewisses Datenvolumen innerhalb eines Abrechnungsmonats übertragen wurde, kommt es zu einer Drosselung der Geschwindigkeit. Beim gewöhnlichen Surfen ist eine Beschränkung des schnellen Datenvolumens kein Problem; bei der Nutzung von VDSL Streaming hingegen schon, weil die Menge der übertragenen Daten hoch ist. Die wichtigsten Details zum Thema DSL haben wir bei drei DSL-Anbietern zusammengestellt:

Besser LAN-Kabel als WLAN beim VDSL-Streaming

Dieser Umstand wirkt sich auch auf das Heimnetzwerk aus: Zum HD-Streaming sollte der Fernseher nach Möglichkeit via LAN-Kabel angeschlossen werden, weil dadurch die höchsten Übertragungsraten garantiert werden können. Stört die Verlegung eines Kabels, stellt das sogenannte „DLAN“, welches das häusliche Stromnetz nutzt, eine gute Alternative dar. Vor allem in Städten kann die Übertragungsgeschwindigkeit vom beliebten, WLAN  deutlich absinken und zu Aussetzern führen.

DSL Vodafone: Für Streaming die richtige Wahl

Der Mobilfunkprovider Vodafone bietet nicht nur Verträge für Handys, Smartphone und mobiles Internet. Es ist auch möglich, einen DSL-Vertrag abzuschließen. DSL Vodafone kann mit Festnetztelefonie und TV-Option gebucht werden.

Kunden haben bei Vodafone die Wahl aus verschiedenen Geschwindigkeiten. So kann die monatliche Gebühr für den Vertrag individuell beeinflusst werden. Als Alternative zum DSL bietet Vodafone auch die Option, via Kabel Zugang zum Internet zu bekommen.

DSL Vodafone: Verschiedene Angebote zur Auswahl

DSL Vodafone
DSL Vodafone

Im Vergleich zu DSL Vodafone sind die Geschwindigkeiten beim Surfen mit dem Kabel höher. Der Kabelempfang ist jedoch nicht flächendeckend verfügbar. Die Vodafone DSL Angebote können hingegen in den meisten Regionen Deutschlands gebucht werden. Seit Vodafone Kabel Deutschland übernommen hat, sind die Auswahlmöglichkeiten immens.

Wie schnell das Internet sein sollte, ist davon abhängig, wie es genutzt werden soll. Ein schnelles Internet Vodafone ist für das einfache Surfen nicht notwendig, denn dies ist auch mit niedrigen Bandbreiten möglich. Sollen jedoch Filme oder Fernsehsendungen gestreamt werden, reichen niedrige Bandbreiten nicht aus. Für das Vodafone Streaming ist Vodafone VDSL die richtige Wahl. Kunden bekommen vom Anbieter eine echte Flatrate ohne Begrenzung des Volumens. Auf diese Weise ist eine intensive Nutzung der Streamingdienste auch durch mehrere Personen möglich.

DSL Vodafone mit Flatrate und TV-Paket

Auf Wunsch kann DSL Vodafone oder VDSL Vodafone in Kombination mit einem TV-Paket gebucht werden. Neben der Flat für die Nutzung des Internets und die Telefonie im Festnetz ist der Empfang von Bezahlfernsehen in hochauflösender HD-Qualität möglich. Es stehen bis zu 29 Fernsehsender zur Auswahl. Für den Empfang ist nicht nur das schnelle DSL Vodafone Internet erforderlich, sondern auch ein Fernsehgerät mit HD-Auflösung. Darüber hinaus ist ein Receiver erforderlich, der für die Vertragslaufzeit von dem Anbieter zur Verfügung gestellt wird. Die Bestellung der Pakete kann online erfolgen. Kunden können jedoch auf Wunsch eine individuelle Beratung in Anspruch nehmen.

Vodafone bietet Beratung zur DSL-Technik an

Router für Vodafone DSL
Router für Vodafone DSL

Vodafone ist einer der größten Mobilfunkanbieter Deutschlands. Kunden profitieren von einer umfassenden Beratung, die telefonisch, per Chat oder Mail oder persönlich in einem der vielen Shops erfolgen kann, die deutschlandweit in Einkaufszentren und Innenstädten konzentriert sind. Die DSL-Angebote gibt es als verschiedene Pakete. Der Kunde kann einen Tarif nach seinem persönlichen Bedarf wählen. Preiswerte Angebote sind schon für knapp 25 Euro im Monat erhältlich. Im Tarif enthalten ist eine Downloadgeschwindigkeit von maximal 16 Mbit/s. Im Paket enthalten ist die Festnetztelefonie. Eine Minute kostet 2 cent. Dieser Tarif eignet sich für preisbewusste Kunden. Wenn die Telefonie regelmäßig genutzt werden soll, ist der Tarif in Kombination mit einer Flatrate für das Festnetz erhältlich. Die Kosten betragen knapp 30 Euro im Monat. Eine schnellere Downloadgeschwindigkeit bis zu 50 Mbit/s in Kombination mit einer Festnetz-Flat gibt es für knapp 40 Euro im Monat.

DSL Vodafone kombiniert Internet und Telefon

Soll der Empfang von hochauflösendem Bezahlfernsehen mit dem DSL Vodafone Vertrag kombiniert werden, können Kunden ebenfalls zwischen zwei Download-Geschwindigkeiten wählen. 16 Mbit/s kosten in Kombination mit einer Telefonie-Flatrate und der HD-Option 40 Euro. Wird schnelleres Internet gewünscht, sind 50 Mbit/s bei Vodafone möglich. Die Kosten betragen 50 Euro im Monat. Neukunden bietet Vodafone interessante Rabatte, die bis zu einem halben Jahr genutzt werden können. Der monatliche Rabatt beträgt zwischen 10 und 20 Euro im Monat. Als Extra kann ein WLAN-Router für einen Betrag ab 1 Euro monatlich hinzugebucht werden.

DSL 1&1 mit Super-Angebot zu Maxdome

Immer mehr Menschen möchten Ihr Fernsehprogramm selbst gestalten: Anstatt durch das laufende Programm zu zappen, soll die Lieblingssendung zu jeder Tages- und Nachtzeit bequem angesehen werden können. Technisch ist das dank Video-on-Demand problemlos möglich – sogar in High Definition. Voraussetzung ist aber ein schneller Internetanschluss via DSL. Der Anbieter 1&1 gehört zu den wichtigsten Unternehmen der Branche in Deutschland. Möglich wurde das durch ein umfangreiches Angebot, günstige Preise und interessante Hardware.

Um eine Website zügig aufrufen zu können, ist keine besonders schnelle Internetleitung notwendig: Die Datenmenge ist überschaubar, mögliche Verzögerungen haben eher mit lahmen Servern zu tun. Anders sieht es hier beim Streaming hochauflösender Inhalte aus: Hier genügt es nicht, lediglich Breitband-Internet nutzen zu können.

DSL 1&1: Bis zu 100 MBit/s im Downstream möglich

DSL 1und1
Schnelles Internet mithilfe von DSL 1&1

Darunter fällt bereits DSL mit einer Download-Geschwindigkeit von 1 MBit/s. Eine solche Bandbreite ist jedoch in jedem Fall zu gering für Videostreaming. Um einen HD-Sender live via DSL anzuschauen, werden allein schon etwa 10 MBit/s benötigt. Die nächsthöhere Geschwindigkeit, für die es 1&1 DSL Angebote gibt, liegt bei 16 MBit/s. Dabei handelt es sich auch gleichzeitig um die höchste Bandbreite, die sich über das klassische Kupferkabel übertragen lässt. Werden schnellere Datenleitungen gewünscht, ist 1&1 VDSL ratsam: Hier werden die Bandbreiten 50 und 100 MBit/s angeboten, weil ein Teil der Leitungsstrecke Glasfasertechnologie nutzt.

Dadurch können auch viele unterschiedliche Geräte parallel mit dem Internet verbunden sein, ohne dass es beim HD-Streaming zu Aussetzern kommt. Das können beispielsweise weitere Rechner sein, aber auch Smartphones und Tablets. In einem Haushalt, bei dem der Anschluss von mehreren Personen gleichzeitig verwendet wird, spielt VDSL seine Vorteile aus.

Streaming via DSL 1&1 in Zusammenarbeit mit Maxdome

1und1 DSL
Hochwertige Router garantieren DSL bei 1&1

Das gilt ganz besonders, wenn VDSL 1&1 genutzt werden soll. Denn die Datenleitung bei DSL 1&1 mit 50 MBit/s ist derzeit in den ersten 24 Monaten nicht mehr teurer als klassisches DSL 1&1. Für 29,99 erhalten die Kunden in diesem Zeitraum nicht nur schnelles Internet 1&1, sondern auch eine Flatrate für kostenloses Telefonieren ins deutsche Festnetz. In einem größeren Haushalt besonders interessant ist auch die Möglichkeit, 10 Rufnummern ohne Aufpreis zu erhalten. Deren Nutzung ist besonders einfach, weil 1&1 Kunden auch hochwertige Hardware geliefert bekommen: Beim 1&1 Homeserver handelt es sich um die beliebte FRITZ!Box, die auch als Telefonanlage für bis zu vier Endgeräte fungiert. Darüber hinaus lässt sich das Gerät auch ganz einfach mit einem USB-Stick oder einer externen Festplatte als Media-Server nutzen.

Mit dem schnellen DSL 1&1 ist HD-Videostreaming nicht nur problemlos möglich, das Unternehmen macht seinen Kunden hier sogar ein ganz interessantes Angebot: Weil ein 1&1 interner Dienst zum Video-on-Demand nicht existiert, können 1&1-Neukunden das Angebot von Maxdome über den Zeitraum von drei Monaten zum Preis von einem Monat nutzen. Danach betragen die Kosten dafür 7,99 Euro je Monat. Die Angebote schnelles Internet von 1&1 erscheinen derzeit aber besonders attraktiv: Nicht nur der Aufpreis für VDSL entfällt die ersten 24 Monate, darüber hinaus wird eine Wechslerprämie von 100 Euro gewährt, die mit den entstehenden Kosten verrechnet wird.

DSL Kabel Deutschland: Genug Speed für alle Angebote

Immer schneller werdende Internetanschlüsse und eine immer stärkere Verbreitung von Glasfasernetzen haben auch beim Anbieter DSL Kabel Deutschland für direkte Konkurrenz gesorgt. Dementsprechend musste sich der langjährige Marktführer im Bereich Hochgeschwindigkeitsinternet natürlich auf die veränderte Marktsituation anpassen und deutlich attraktivere Modelle und Pakete für seine Kunden anbieten. Dabei unterscheidet sich Kabel Deutschland VDSL zunächst direkt auf den ersten Blick von den Angeboten der Konkurrenz.

Während die anderen DSL-Anbieter nämlich auf die herkömmliche Telefonleitung zurückgreifen, um die Daten zu übertragen, so bedient sich DSL Kabel Deutschland einer anderen Methodik.

Über das Fernsehkabel des Kabelnetzes überträgt der Anbieter seine Datein an den Kunden und von diesem in die ganze Welt. Ein Anschlusskonzept, welches DSL Kabel Deutschland bereits frühzeitig in die Lage versetzte Internetanschlüsse von bis zu 100 Mbit/s zu liefern.

DSL Kabel Deutschland mit großer Zahl an Angeboten

DSL Kabel Deutschland
DSL Kabel Deutschland

Auch heute noch findet sich bei Kabel Deutschland ein breites Angebot an Anschlussvarianten, welche vor allem aufgrund der hohen Kombinierbarkeit für einen guten Kundenzuspruch sorgen. So können reine VDSL Kabel Deutschland – Anschlüsse in einer Übertragungsgeschwindigkeit von 25, 50 und 100 Mbit/s von den Kunden bestellt werden. Auch Kombi-Angebote mit Telefonie oder einem breit aufgestellten Fernsehangebot sind hier reichhaltig vorhanden. Aufgrund der hohen möglichen Übertragungsgeschwindigkeiten eignet sich Kabel Deutschland zum Streaming von Film- und Fernsehangeboten überaus gut.

Beim DSL von Kabel Deutschland hat sich vor allem in den letzten Jahren der Kundenservice einen guten Namen gemacht. Effektiv, schnell und kompetent reagieren die Servicemitarbeiter mittlerweile auf Wünsche, Anregungen oder Probleme der Kunden und sorgen so für ein extrem hohes Serviceangebot.

DSL Kabel Deutschland im Detail

Router für Kabel Deutschland DSL
Router für Kabel Deutschland DSL

Schnelles Internet: Kabel Deutschland. Dieser Zusammenhang hat sich den meisten Konsumenten mittlerweile eingeprägt, so dass der Anbieter vor allem durch die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten auf sich aufmerksam machte. Doch nun bietet Kabel Deutschland VDSL auch mit verschiedenen Paketen an, die sich jeder recht individuell zusammenstellen kann. So gehört zum Beispiel das Angebot Internet und Telefonie gemeinsam über das Kabelnetz zu organisieren zu den beliebtesten Paketen. Dabei bietet der Anbieter Kabel Deutschland seinen Kunden eine Kombination einer Internet-Flatrate mit bis zu 100 Mbit/s Downloadspeed und einer Telefon-Flatrate für nur 19,90 Euro. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass der Betrag nach dem ersten Jahr auf die regulären 39,90 Euro pro Monat ansteigt, was natürlich eine nicht zu verachtende Preiserhöhung bedeutet. Dennoch ist dies ein sehr gutes Angebot für DSL Kabel Deutschland.

Hohe Geschwindigkeiten bei Kabel Deutschland ein Muss

Die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten sind vor allem beim Kabel Deutschland Streaming besonders wichtig. Dementsprechend bietet der Konzern seinen Kunden auch die Kombination von schnellem Internet, Internet-Fernsehen und Telefonie in einem Komplettpaket an. Die Preise für diese Pakete variieren zwischen 24,90 Euro und 39,90 EUR im Monat und bieten dementsprechend unterschiedliche Geschwindigkeiten und Vorteile, wie hochwertigere digitale Endgeräte etc. Wenn man sich für die Kabel Deutschland DSL Angebote interessiert, sollte man die verschiedenen Pakete genau gegeneinander abwägen. Schließlich muss der Kunde wissen, welche exakten Spezifikationen für die eigenen Bedürfnisse ausschlaggebend sind. Für das Streaming von Videodaten ist jedoch vor allem die Downloadgeschwindigkeit entscheidend. Hier zählen vor allem große Zahlen, da nur ab einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s auch Inhalte in HD ohne Probleme wiedergegeben werden können.

DSL Telekom: Mit Entertain schnellstens im Netz

Im Bereich DSL ist die Telekom in Deutschland Marktführer – und da überrascht es auch kaum, dass das Produktangebot so umfangreich ist wie bei keinem Konkurrenten. Die Telekom DSL Angebote beginnen mit einer Bandbreite von 16 MBit/s im Download.

Ob diese Bandbreite tatsächlich vom Kunden genutzt werden kann, ist auch eine Frage der Realisierbarkeit: Vor allem im ländlichen Raum ist auch technischen Gründen häufig nur eine langsamere Leitung verfügbar. Weil die DSL-Anbieter weitgehend dieselben Leitungsnetze verwenden, können auch die Wettbewerber nicht mit einer schnellen Verbindung dienen.

DSL Telekom: Mit VDSL noch schneller durchs Internet

DSL Telekom
DSL Telekom

Schnelles Internet Telekom wird vor allem durch Telekom VDSL möglich. Hier sind je nach Wunsch 50 oder gar 100 MBit/s Bandbreite im Download sowie 10 MBit/s im Upload möglich. Der Ausbau der neuen Technologie schreitet rasant voran, immer mehr Haushalte können heute VDSL Telekom nutzen. Eine solch schnelle Verbindung ist die Grundlage für das Streaming hochauflösender Videoinhalte, die ebenfalls von der Telekom angeboten werden.

T-Entertain bietet maximalen Komfort beim Telekom DSL

Unter dem Namen „T-Entertain“ bietet die Telekom den Empfang von HD-Sendern über IPTV an. Kunden, die ein solches Paket gebucht haben, können somit auf einen Kabelanschluss oder eine Satellitenschüssel verzichten. Als einer der ersten Anbieter in Deutschland können von der Telekom sogar Anschlüsse mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 MBit/s im Download und 100 MBit/s im Upload bezogen werden. Dafür wird von der Einspeisung bis zum Endkunden Glasfasertechnologie verwendet, wogegen beim VDSL auch noch ein kurzes Stück Kupferleitung zum Kunden genutzt wird. Neben dem technologischen Vorsprung zeichnet die Telekom vor allem der Kundenservice aus: Der Service ist rund um die Uhr unter einer kostenlosen Nummer zu erreichen. Viele wichtige Informationen zum Vertrag oder zum Auftragsstatus können aber auch ganz bequem online abgerufen werden.

Alles von Telekom: Mit T-Entertain HD-Streaming via DSL nutzen

Router Speedport W 724V für Telekom DSL
Router Speedport W 724V für Telekom DSL

IPTV hat in Deutschland nur eine relativ begrenzte Verbreitung, weil vielerorts noch die dazu notwendigen, schnellen Datenleitungen fehlen. Für das Streamen eines TV-Senders in HD-Auflösung müssen in etwa 10 MBit/s an Bandbreite einkalkuliert werden. Der schnelle Netzausbau macht das Entertain-Paket jetzt aber für immer mehr Kunden interessant. Denn mit der flächendeckenden Verbreitung von hochauflösenden Fernsehern möchten immer mehr Menschen natürlich auch das Programm in High Definition empfangen. Zum regulären Preis von 39,95 monatlich, wozu sich noch 5 Euro für den zwingend notwendigen Media-Receiver addieren, erhalten die Kunden ein Komplettpaket. Darin enthalten ist eine Telefonie-Flat in das Festnetz sowie eine Internet-Flatrate mit einer Geschwindigkeit von 16 Mbit/s. Wer statt dem DSL Telekom lieber VDSL wünscht, zahlt weitere 5 Euro für die Geschwindigkeit von 50 Mbit/s bzw. 10 Euro für 100 MBit/s.

DSL Telekom ermöglicht Zugang zur Telekom-Hotspots gratis

Neben dem Empfang von HD-Sendern haben die Kunden Zugriff auf ein Video-On-Demand Portal mit derzeit etwa 35.000 Filmen und Serien. Wer lediglich DSL Telekom bis zu einer Bandbreite von 16 MBit/s wünscht, muss dafür 29,95 monatlich einkalkulieren. Wird zusätzlich noch eine Flatrate zur Telefonie benötigt, fallen weitere 5 Euro an. In den meisten Paketen ist allerdings auch das sogenannte „WLAN TO GO“ enthalten: Kunden der Telekom profitieren dabei vom gut ausgebauten Netz der WLAN-Hotspots, die mit mobilen Geräten kostenlos genutzt werden dürfen. Weiterhin enthalten sind 25 GB Speicherplatz in der Telekom Cloud, mit der der Zugriff von Medieninhalten über verschiedene Endgeräte möglich ist.