> Streaming Ratgeber

Kategorie Streaming Ratgeber

Mit dem Streaming Ratgeber Video on Demand besser verstehen

Streaming Ratgeber
Mithilfe Video on Demand Filme online zu bestellen und online anzuschauen, wird immer populärer in Deutschland. Doch ein Vertrag mit einem der Video on Demand Anbieter reicht nicht aus. Unser Der Streaming Ratgeber klärt auf, welche Geräte, Verträge und DSL-Anschlüsse nötig sind, um Videos in bester Qualität und unabhängig von Sendezeiten via Videostream zu sehen.

Streaming Ratgeber sagt, was dringend gebraucht wird

Es ist nicht einmal ein Fernsehgerät nötig, um online Filme und TV-Serien per Internet anschauen zu können. Auch wenn der Filmgenuss mit einem Fernsehgerät zweifellos am höchsten sein dürfte. Grundsätzlich gibt es derzeit fünf Übertragungswege:
Weitere Video on Demand Hardware wird ständig entwickelt. Videostream berichtet darüber ausführlich. Einen ersten Überblick verschafft unsere Geräte-Auswahl hier.

Video on Demand Voraussetzung ist schnelles Internet

Voraussetzung für Video on Demand ist ein sehr guter Internetanschluss. Der schönste Film macht keinen Spaß, wenn es zwischendurch immer wieder ruckelt oder es sogar zu längeren Pausen bei der Übertragung des Videosignals kommt. Eine hohe Internetgeschwindigkeit wird über einen Provider gewährleistet. Auch darüber informiert unser Streaming Ratgeber im Detail! Eine Bandbreite von mindestens 3 MBit muss daher schon sein. Wer seine Filme in HD-Qualität genießen möchte, sollte eine Bandbreite von 6 MBit bevorzugen. Am besten direkt 50 MBit pro Sekunde.

Der Vergleich der DSL-Kosten online - einfach per Klick

Streaming Ratgeber: Empfehlung für VOD Angebote

Auf dieser Website werden die besten Online-Videotheken getestet und empfohlen. Die Angebote für Online-Fernsehen variieren zum Teil stark. Während Video on Demand Anbieter wie Maxdome, Watchever und Prime Instant Video eine Flatrate anbieten, bezahlt man Anbieter wie Videobuster, iTunes oder Videoload pro Einzelabruf. Die Preisunterschiede sind teilweise enorm, so dass sich ein Video on Demand Vergleich hier auf jeden Fall lohnt.

Streaming Ratgeber für TV-Stream, Mediatheken und Youtube

Außerdem im Angebot: die öffentlich-rechtlichen Mediatheken und Youtube-Channels. Auf Videostream wird dieses Angebot strukturiert dargestellt und erklärt. Unsere Rubriken sind:
Ein eigener Channel befasst sich mit technischen Fragen und ist über VOD Technik erreichbar.

Unabhängig werden von Sendezeiten im Fernsehen

Wer TV Live Stream nutzt, schaut nicht nur bezahlte Filme. Immer mehr Medien gehen dazu über, Reportagen, Serien und andere Angebote online zu stellen. Auch diese können dann per Videostream ins eigene Wohnzimmer geholt werden. Der größte Vorteil liegt eindeutig in der Freiheit des Nutzers. Niemand ist an feste Sendezeiten gebunden. Filme, Serien und andere Sendungen können jederzeit angesehen werden. Auch Radiosender machen sich die Streaming-Technik zunutze.

Technische Fragen? Antworten vom Streaming Ratgeber!

Das Besondere: Streaming wird für jeden einzelnen Benutzer erst auf dessen Anforderung hin in Bewegung gesetzt. Die Übertragung erfolgt durch eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung vom Medienserver des Sendenden hin zum Rechner oder TV des Empfängers. Das bedeutet, dass Wiedergabe und Empfang gleichzeitig erfolgen. Daher wird eine höhere Datenübertragungsrate für die Übertragung benötigt. Um Stockungen zu verhindern, kommen so genannte Puffer zum Einsatz. Viele Angebote im Streaming-Bereich sind kostenlos nutzbar. Dazu gehören beispielsweise die Webradios. Zu den kostenpflichtigen Angeboten, wie sie zum Beispiel Online-Videotheken anbieten, kommen, je nach dem welches Gerät beim Empfänger verwendet wird, zusätzliche Kosten auf den Nutzer hinzu.

Streaming Ratgeber zu den DSL-Kosten

Wer auf Streaming-Angebote zugreift, ist in der Regel ohnehin oft im Internet unterwegs. Hier sind die Kosten für den notwendigen DSL-Anschluss zu vernachlässigen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn die Bandbreite im aktuellen Vertrag nicht hoch genug ist. Weitere Kosten entstehen, wenn das Fernsehgerät älter ist, also kein Smart-TV enthält. Dann benötigt man ein Zusatzgerät, das sowohl den Internetzugang als auch Videostreams erlaubt. Hier werden zwischen 30 und 150 Euro nötig. Das bislang beste Zusatzgerät kommt von Apple und heißt schlicht AppleTV.

TV-Anschlüsse und Kabel ebenfalls ein VOD Thema

Im Vorfeld sollte man sich zwingend darüber informieren, über welche Anschlüsse das Fernsehgerät verfügt, denn es muss schließlich mit dem Zusatzgerät verbunden werden können. Am besten ist die Verwendung eines HDMI-Anschlusses. Sollte dem Zusatzgerät kein eigenes Kabel für die Verbindung beigelegt sein, muss es separat erworben werden. Das gilt auch für ein eventuell nötiges Internetkabel, mit dem das Zusatzgerät verbunden wird, falls es nicht über WLAN ins Netz geht.

Bitte Feedback direkt an den Streaming Ratgeber

Alternative Möglichkeiten, Streaming zu nutzen, wurden bereits weiter oben erläutert. Fakt ist: Streaming ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Wer es nutzen will, sollte sich zuvor gut über sämtliche Anforderungen und Kosten informieren. Auf den gut Informierten wartet anschließend ein Erlebnis der besonderen Art. Bitte die weiteren Storys aufmerksam lesen und gegebenenfalls Rückfragen stellen. Wir helfen gerne!

Beiträge in der Kategorie "Streaming Ratgeber"

PS3 Streaming: Videos via Playstation aufs TV-Gerät

Mit der PlayStation 3 können sich Nutzer nicht nur an zahlreichen Spielen erfreuen, die Spielekonsole besticht zugleich als Multimedia-Gerät. Mittels Internetanschluss ermöglicht die PS3 das Ansehen von TV-Sendern und Videos sowie die Online-Ausleihe... mehr erfahren

Video on Demand ist kinderleicht

TV Streaming: Diese VOD Technik braucht man

Um mithilfe von Video on Demand Filme online schauen zu können, sind technische Geräte notwendig. Es hilft wenig, allein einen Vertrag mit einem Video on Demand Anbieter wie Watchever oder Maxdome abzuschließen: Die Filme, die man online anschauen... mehr erfahren