> > Fernsehen mit richtiger Technik – LCD, LED oder Plasma?

Fernsehen mit richtiger Technik – LCD, LED oder Plasma?

Mit Entwicklung der LED-Hintergrundbeleuchtung wurden die Nachteile klassischer LCD-Fernseher weitestgehend ausgeräumt. Besonders im hochpreisigen Segment sind die Qualitätsunterschiede zu Plasma-TV marginal.

Fernsehen mit richtiger Technik: Beim Erwerb eines TV-Geräts sollte unbedingt nachgehakt werden, welche Technik eingekauft wird. LCD, LED oder Plasma: Die Bezeichnungen verwirren die meisten Käufer, denn man kauft seinen Fernseher nur alle paar Jahre und ist nicht immer auf dem neuesten Stand. Darum folgen hier ein paar grundsätzliche Erklärungen, um sich einen Überblick zu verschaffen.

LCD-Fernsehen mit Leuchtstoffröhren

LCD Fernsehen Samsung

LCD Fernsehen von Samsung

Bei der LCD-Technik im Fernsehen ist jeder Bildpunkt mit Farbfiltern für rotes, grünes und blaues Licht ausgestattet. Darunter liegt eine Schicht mit Flüssigkristallen. Deren Lichtdurchlässigkeit wird durch die anliegende elektrische Spannung geändert. Das Display ist hinterleuchtet und der Farbton eines Bildpunktes wird eingestellt, indem die Flüssigkristalle nur bestimmte Lichtmengen durch die Farbfilter lassen. Für die Hintergrundbeleuchtung werden Leuchtstoffröhren eingesetzt. Diese beanspruchen viel Platz, weisen einen hohen Stromverbrauch auf und emittieren ein nur unzureichendes Weiß.

Fit für die Zukunft: LCD mit Leuchtdioden (LED)

LED Fernsehen Telefunken

LED Fernsehen von Telefunken

LED-Fernseher nutzen LCD-Bildschirme. Sie werden mit Leuchtdioden hinterleuchtet, was die genannten Probleme der Leuchtstoffröhren behebt. Beim Edge-LED sitzen die Leuchtdioden am Rand des Bildschirms. Das Licht wird über Spiegel auf die Fläche gebracht. Beim Full-LED sitzen die Leuchtdioden hinter dem Bildschirm. Damit wird eine gleichmäßige Ausleuchtung der Bildfläche gewährleistet.

Die Leuchtdioden können blockweise an- und ausgeschalten werden, was zur Verbesserung des Hell-Dunkel-Kontrasts beiträgt. Im kostenlosen Ratgeber zur Fernseher-Kaufberatung von www.fernseher24.com erfahren Sie noch mehr zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden moderner TV-Geräte. Auf dieser Website wird auch explizit erklärt, wie das Wohnzimmer fürs richtige Fernsehgerät geschaffen sein sollte, kann man zum Beispiel den empfohlenen Abstand zum Sofa  einhalten.

Viel Strom für exzellente Qualität: Plasma

Plasma Fernsehen HisenseAnalog zu den Farbfiltern der LCD-Technik befinden sich beim Plasma-TV in jedem Bildpunkt drei mit Edelgasgemischen gefüllte Kammern. Die Gase werden durch elektrische Impulse zum Leuchten angeregt. Damit verzichten Plasmafernseher auf Hintergrundbeleuchtung und schwarze Stellen erscheinen deutlich schwarz. Die Bildfläche wird durch die eigenleuchtenden Gase gleichmäßig ausgeleuchtet. Die Plasma-Technik bietet zudem die beste Blickwinkelstabilität. Knackpunkt bleibt der hohe Stromverbrauch, vor allem im Vergleich zu LED-Fernsehern.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen