> > Kino1 Test: Pluspunkte bei Suchkriterien und Durchstöbern

Kino1 Test: Pluspunkte bei Suchkriterien und Durchstöbern

Anfang 2012 wurde mit Kino1.to eine neue Film- und Seriensuchmaschine gestartet, die verschiedene Portale auf das vorhandene Filmangebot hin durchforstet.

Die Portale sind die wichtigsten TV-Sender. Dazu kommen MySpass, Clipfisch, Topdokus, Freedokus, Filmstarts und die beiden VoD-Anbieter Maxdome und Videoload. Die verschiedenen Suchkriterien sind Genre, Portal, Produktionsjahr und Laufzeit.

Kino1 Test

Kino1 Test

Beim Kino1 Test viel Kritik für mangelhafte Darstellung

Die Idee ist ganz ansprechend. Auch die Kombinationen der verschiedenen Suchfunktionen sind ganz trickreich. Allerdings gab es in Testberichten gleich zu Anfang viel Kritik, besonders von mobilen Nutzern, da die Seite beispielsweise auf dem Smartphone nicht schön aussieht.

Außerdem hat die Seite technische Probleme. Da kann die Weiterleitung zu bestimmten Portalen (in diesem Fall Arte) schon mal abbrechen. Auch erkennt die Seite keine gelöschten Inhalte, was ziemlich frustrierend sein kann, wenn keine einzige angezeigte ARD-Sendung tatsächlich auf dem ARD-Portal vorhanden ist.

Kino1 Test: Eher ein Videoportal zum Entdecken

Hat man länger mit Kino1 gearbeitet, macht man relativ ernüchternde Erfahrungen und stellt fest, dass die Site eher etwas zum zufälligen Suchen und Finden ist. Will man sichergehen, dass alles gefunden ist, muss man doch auf die entsprechenden Portale gehen. Denn nach Regisseur oder Schauspieler kann hier gar nicht gesucht werden; es sei denn, der Name steht mit im Titel.

Das Besondere an Kino1 ist einzig und allein der Name. Die zwei Studenten, die die Seite gestartet haben, haben es damit auch gleich in alle wichtigen Infoseiten gebracht. Über die bewusst gewählte Namensähnlichkeit zu kino.to wurde inzwischen viel geschrieben, und sie hat der Site sicher auch auf Anhieb eine gewisse Suchmaschinen-Popularität gesichert. Vielleicht war das ja auch das einzige Ziel der Betreiber, denn seit zwei Jahren ist hier nichts mehr geschehen. Der Anfangselan scheint schnell erlahmt zu sein, denn schaut man auf die Facebook-Seite, so stellt man fest, dass der letzte Beitrag mit Neuigkeiten vom Februar 2012 ist.

Tags

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen